Hoam -> Geschichte

Besucher

HeuteHeute3279
GesternGestern3732
Diese WocheDiese Woche15491
Diesen MonatDiesen Monat30523
GesamtGesamt2190067
US
Angemeldete -0
Gäste -53
Registrierte Heute -0
Dienstag, 09. Juni 2009 um 10:59 Uhr
Die Freiwillge Feuerwehr Imsum wurde am 17. März 1934 im Tweitmannschen Gasthaus gegründet.

Der Ursprung der Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland liegt zwar schon weiter zurück, aber ausser ein paar alten Segeltucheimern aus dem Jahre 1851 gibt es keine Zeugnisse mehr hierüber.

Dass ein gewisser Hugo Thaden 25 Jahre Wehrführer war kann man aber in Unterlagen von 1926 nachlesen. Zum Brandmeister einer Pflichtfeuerwehr wurde im Jahr 1931 ein Herr Dietrich Jantzen vom Gemeindeausschuss gewählt. Aus den Reihen dieser Pflichtfeuerwehr muss der Wunsch einer Freiwilligen Feuerwehr entstanden sein.

Und so wurde am 17. März 1934 die Freiwillige Feuerwehr Imsum gegründet und 28 Männer der Ortschaft erklärten ihre Mitgliedschaft. Erster Wehrführer wurde der Tischlermeister Hermann Mangels. Dieser leitete die Wehr bis 1939.
Während der Kriegsjahre wurde die Wehr der Polizei unterstellt und hatte auch Einsätze bei den Bombenangriffen auf Bremerhaven. Im Jahr 1948 waren bereits 31 Männer in den Reihen der Feuerwehr zu zählen und man besass bereits eine Tragkraftspritze – TS 8 – der Marke DKW. Durch den Einsatz des Gemeindebrandmeisters Hermann Dieckhoff, der von 1949 bis 1956 diesen Posten innehatte, kam es zu den damals sehr bekannten Imsumer Volksfesten. Im Jahre 1953 erwarb die Gemeinde einen gebrauchten Lieferwagen vom Typ „Borgward-Hansa“, der in freiwilliger Eigenleistung für die Nutzung der Feuerwehr und der Ortsgruppe des DRK hergerichtet wurde. Am 11. Januar 1956 übernahm Kurt Döring das Amt des Gemeindebrandmeisters.
Neben vielen Einsätzen muss hier die Sturmflut vom 16. Februar 1962 erwähnt werden. Viele Stunden standen hier die Männer der Feuerwehr Seite an Seite mit den Imsumer Bürgern im Einsatz gegen den "Blanken Hans". Glücklicherweise verliefen diese schrecklichen Tage für Imsum recht glimpflich.
-- Mehr dazu --
Am 18. September 1967 wurde der Feuerwehr ein neues Löschgruppenfahrzeug - Lf 8 - übergeben.
Durch die Gemeindereform wurde die Feuerwehr 1974 der Gemeinde Langen unterstellt.
Am 02.Mai 1980 wurde das neue und jetzige Feuerwehrhaus der Wehr übergeben.
Nach 30 Jahren als Brandmeister übergab Kurt Döring sein Amt am 11. Januar 1986 an Ewald Dieckhoff. 1987 bekam die Feuerwehr ein neues Löschgruppenfahrzeug und eine neue Tragkraftspritze. 1994 wurde die 60-Jahr-Feier der Feuerwehr ein unvergessliches Erlebnis, mit Pauken und Trompeten. ( Sonntagmorgens um 07:30 Uhr mit dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Debstedt, die durch die Imsumer Straßen zog und alle Imsumer Bürger zum Frühschoppen weckte. ) 1998 übergab Ewald Dieckhoff das Amt des Ortsbrandmeisters an Matthias Witte, der bis heute die Feuerwehr leitet.